Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bregenzer Festspiele GmbH

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der Bregenzer Festspiele GmbH und den Besuchern. Sie sind Bestandteil des Vertrages über den Erwerb von Eintrittskarten.

Eintrittspreise

Die Eintrittskarten enthalten 10 % Mehrwertsteuer. Im Kartenpreis sind Programmhefte, Textbücher und die Vergütung für ähnliche Leistungen nicht enthalten.

Covid - 19 Präventionskonzept Festspielsommer 2023

Es besteht aktuell in Österreich (Stand 30.08.2022) für Veranstalter die Verpflichtung zur Bestellung eines Covid-19-Beauftragten und zur Ausarbeitung sowie Umsetzung eines Covid-19-Präventionskonzepts. Darüber hinaus sind alle Schutzmaßnahmen derzeit entfallen. Bei einer Änderung werden wir die Besucher rechtzeitig vor dem Veranstaltungsbetrieb informieren.

  • Kartenbestellung

    Karten können schriftlich, telefonisch, online oder im Ticket Center erworben werden. Die Bezahlung bestellter Karten kann mit Kreditkarte oder bis vier Wochen vor Aufführungstermin mit Rechnung erfolgen. Soweit bei der Bestellung keine Kreditkartendetails (Kartennummer, Gültigkeit, CVC Prüfziffer) angegeben werden, werden die Bestellungen erst nach Zahlungseingang verbindlich. Der Kartenversand erfolgt nach Zahlungseingang. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht wird die Bestellung ohne vorherige Mahnung storniert und die Karten werden in den freien Verkauf gegeben.

    Ermäßigte Karten können nur telefonisch oder vor Ort im Ticket Center gekauft werden. Eine Übersicht über unsere Ermäßigungen finden Sie hier.

  • Versandkosten

    Für den Versand von Karten, Gutscheinen und Artikeln werden EUR 6 Versandgebühr verrechnet. Der Versand von digitalen Karten und Gutscheinen (Print@home) ist weiterhin kostenlos. Nur wenn eine fristgerechte Zusendung nicht mehr möglich ist, können die Karten an der Abendkasse hinterlegt werden.

  • Ermässigungen

    Karten zu ermäßigten Preisen können aus organisatorischen Gründen nur telefonisch unter +43 5574 407 6 oder direkt im Ticket Center erworben werden. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit dem die Ermäßigung begründenden Ausweis gültig. Kann der Ausweis nicht vorgezeigt werden, ist der Differenzbetrag zum vollen Eintrittspreis nachzuentrichten. Die Kontrolle erfolgt beim Einlass. Unterschiedliche Ermäßigungen können nicht miteinander kombiniert werden. Bei bereits gekauften Karten können Ermäßigungen nicht nachträglich angerechnet werden. Außerdem sind Fremdveranstaltungen ausgenommen.

  • Eintrittskarten für Kinder

    Jeder Besucher braucht eine eigene Karte bzw. einen eigenen Sitz. Kinder erhalten ab 6 Jahren Einlass zu den Veranstaltungen der Bregenzer Festspiele (Ausweispflicht). Davon ausgenommen sind speziell gekennzeichnete Veranstaltungen für Kinder.

  • print@home Ticket

    Die Eintrittskarte ist nur gültig für die aufgedruckte Veranstaltung (ein DIN A4 Ausdruck pro Person). Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Karte entsprechend der Anleitung gefaltet ist! Die vom Käufer ausgedruckte Eintrittskarte (print@home) darf bei Gebrauch an der Einlasskontrolle keine Beschädigung, Verschmutzung oder sonstige Beeinträchtigungen aufweisen, welche die Einlasskontrolle unmöglich machen oder behindern. Das Ticket hat nur Gültigkeit für einen einmaligen Einlass und wird mit der ersten Kontrolle entwertet.

    Alternativ kann das print@home Ticket auch in mobiler Version auf dem Smartphone beim Einlass vorgewiesen werden.

    Jegliche Vervielfältigung, Kopie, Veränderung der print@home Eintrittskarte oder jegliche elektronische Weiterverarbeitung der PDF-Datei ist ausdrücklich untersagt.

  • Gutschein

    Der Festspielgutschein ist für alle Veranstaltungen, die im Rahmen der Bregenzer Festspiele stattfinden und deren Ticketverkauf über die Festspiele abgewickelt wird, gültig. Zusätzlich kann er für alle Artikel, die im Webshop und im Ticket Center erhältlich sind, eingelöst werden. Ein Gutschein kann telefonisch, online oder im Ticket Center erworben werden. Sofern bei der Bestellung keine Kreditkartendetails (Kartennummer, Gültigkeit, CVC Prüfziffer) angegeben werden, wird die Bestellung erst nach Zahlungseingang verbindlich. Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang digital oder mit der Post. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht wird die Bestellung storniert.

    Der Festspielgutschein kann nicht bar abgelöst werden. Der Erwerb eines Gutscheins beinhaltet keine Kartenreservierung.

    Die aufgedruckte Gültigkeit von 36 Monaten bezieht sich auf Bestellungen in unserem Webshop. An der Tageskasse und bei telefonischen Buchungen können Gutscheine auch darüber hinaus eingelöst werden. Davon ausgenommen sind Kulanzgutscheine, die nur bis zum aufgedruckten Datum Gültigkeit haben und nicht verlängert oder bar abgelöst werden können.

  • Öffungszeiten | Einlass | Nacheinlass

    Die Tageskasse sowie der telefonische Verkauf sind zu den auf der Website angegebenen Zeiten geöffnet. Bei Veranstaltungen im Festspielhaus und auf der Seebühne ist das Ticket Center durchgehend bis Vorstellungsbeginn geöffnet. Abendkassen, für Vorstellungen die nicht im Festspielhaus stattfinden, öffnen eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

    Die Spielstätten werden in der Regel eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn, beim Spiel auf dem See eine Stunde vor Beginn, geöffnet. Aus wettertechnischen und dramaturgischen Gründen kann sich die Einlasszeit verschieben.

    Nur die offiziellen Spielpläne, die in den von den Bregenzer Festspielen herausgegebenen Veröffentlichungen bekannt gegeben werden, enthalten die verbindlichen Anfangszeiten der Vorstellungen. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten. Für Angaben in anderen Veröffentlichungen übernehmen die Bregenzer Festspiele keine Gewähr.

    Mit Beginn der Veranstaltung erlischt, aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher, der Anspruch auf den gebuchten Platz.

    Bei Veranstaltungen im Rahmen der Bregenzer Festspiele finden Zuspätkommende nur in den Pausen bzw. in Begleitung des Publikumsservices Einlass. Es ist nicht erlaubt, einen anderen als den auf der Karte bezeichneten Platz einzunehmen. Bei unberechtigtem Platzwechsel kann der Differenzbetrag erhoben oder der Besucher von diesem Platz oder aus der Vorstellung verwiesen werden.

  • Einlassregelung

    Aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung reibungsloser Einlasskontrollen, informieren wir unsere Gäste über folgende Einlassregelungen.

    Diese Gegenstände dürfen mitgeführt werden:​

    • Taschen (werden beim Einlass kontrolliert)
    • Plastikflaschen (bis max. 0,5 Liter)
    • Sitzkissen und Decken
    • Alle Artikel aus dem Festspielshop

    Diese Gegenstände dürfen NICHT mitgenommen werden:​

    • Glasflaschen, Gläser, Thermoskannen, Becher und Dosen
    • Speisen
    • Professionelle Foto- und Videoausrüstung (alle Teleobjektive, Zusatzobjektive, Stative und Fototaschen) sowie Tonaufzeichnungsgeräte
    • Selfie-Sticks, Laser-Pointer, Laptops und Tablets (Ausnahme: Mobiltelefone)
    • Koffer, Trolleys, Fahrrad- und Motorradhelme, Stockschirme, Kindersitze, Sitzerhöhungen und sperrige Gegenstände jeglicher Art
    • Messer und jegliche Gegenstände nach Definition des österreichischen Waffengesetzes
    • Tiere (Ausnahme: Assistenzhunde mit Bescheinigung / bitte um vorherige Anmeldung)

    Hinweis Spiel auf dem See: Aufgrund der Bestuhlung  der Tribüne steht nur sehr beschränkter Platz für mitgebrachte Gegenstände zur Verfügung. Aus sicherheitstechnischen Gründen gibt es keine Abgabestellen im Festspielhaus! Schließfächer finden Sie am Hauptbahnhof Bregenz (5-10 Gehminuten entfernt).

  • Gratisticket für Bus und Bahn

    Eintrittskarten mit dem Vermerk "vmobil" gelten am Tag der Aufführung als Gratisticket für Bus und Bahn innerhalb des Verkehrsverbundes Vorarlberg für die An- und Abreise zu den Veranstaltungen.

  • Gewerbsmässiger Wiederverkauf

    Der gewerbsmäßige Wiederverkauf von Eintrittskarten ist nur Vertriebspartnern der Bregenzer Festspiele gestattet und ohne vorherige Zustimmung unzulässig. Einlass zu den Vorstellungen, Führungen und Einführungsvorträgen wird nur mit einer gültigen Eintrittskarte (im Original vorliegend) gewährt. Die Bregenzer Festspiele können den Verkauf von Eintrittskarten und die Ausgabe von Ersatzkarten an Unternehmen und Personen verweigern, die ohne Zustimmung gewerblich mit Eintrittskarten handeln oder entsprechende Netzwerke bedienen.

    Die Bregenzer Festspiele übernehmen keine Haftung für die Gültigkeit der Eintrittskarten anderer Kartenanbieter, für deren Leistungen und deren Preisaufschläge.

    Die Verwendung von Datenmaterial zu Werbezwecken (Text-, Audio-, Bild- und Videomaterial im Besitz der Bregenzer Festspiele) ist nur Sponsoren und Vertriebspartnern unter Nennung des Bildnachweises gestattet.

    HINWEIS Wiederverkäufern ist der Weiterverkauf von Restkarten mit oder ohne Aufschlag im Festspielareal nicht gestattet. Sie bedienen damit den Schwarzmarkt mit teils horrenden Preisen. Bei zuwiderhandeln behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Wiederverkäufer abzumahnen und ganz oder temporär zu sperren.

  • Privater Weiterverkauf

    Der private Weiterverkauf von Eintrittskarten ohne Gewinnerzielungsabsicht ist grundsätzlich zulässig. Einlass zu den Vorstellungen, Führungen und Einführungsvorträgen wird nur mit einer gültigen Eintrittskarte (im Original vorliegend) gewährt.

    Die Bregenzer Festspiele übernehmen keine Haftung für die Gültigkeit der Eintrittskarten (analog und digital) privater Kartenanbieter und raten von Kartenkäufen über Online-Plattformen (z.B. Viagogo, Ebay ...) ab. Da bereits über 50% der Karten digital versendet werden, zeichnen sich beim Wiederverkauf dieser Karten vermehrt Missbräuche ab. Eine Verifizierung der Gültigkeit der Eintrittskarten ist in diesen Fällen nicht möglich. Das Risiko liegt zu Gänze beim Kartenkäufer. Die Bregenzer Festspiele behalten sich das Recht vor, einen Missbrauch zur Anzeige zu bringen.

    Die Bregenzer Festspiele können den Verkauf von Eintrittskarten und die Ausgabe von Ersatzkarten an Personen verweigern, welche die Karten mit Gewinnerzielungsabsicht weiterverkaufen.

  • Umtausch | Rückgabe

    Gekaufte Karten werden nicht umgetauscht oder zurückgenommen. Besetzungsänderungen und sonstige Änderungen des Vorstellungsablaufs berechtigen nicht zur Rückgabe oder zum Umtausch von Eintrittskarten. Falls es zu einer Änderung kommt, unternehmen die Bregenzer Festspiele in einem zumutbaren Rahmen ihr Bestes, den Kartenkäufer darüber zu informieren.

    Das Rücktrittsrecht im Fernabsatz gemäß § 11 FAGG gilt nicht für den Erwerb von Eintrittskarten, da es sich hierbei um Freizeitdienstleistungen im Sinne des §18 (1) Z 10 FAGG handelt.

    Bei ausverkauften Veranstaltungen können Karten ohne Gewähr zum Wiederverkauf in Kommission genommen werden. Die Kommissionsgebühr beträgt 20% des Kartenwerts. Die Bearbeitung Ihrer zurückgegebenen Karten erfolgt, sobald ein Wiederverkauf möglich ist. Nicht verkaufte Karten können nicht rückerstattet werden.

  • Kartenverlust

    Bei einem Kartenverlust kann dem Kartenkäufer einmalig eine Ersatzkarte ausgestellt werden. Die Ersatzkarte muss schriftlich beantragt werden und kann nur ausgestellt werden, wenn der Kartenkäufer glaubhaft machen kann, welche Karte von ihm gebucht worden ist (genaue Platz- und Reihenangabe). Bei einer Doppelbelegung hat der Besitzer der Ersatzkarten den Vorrang vor dem Besitzer der Originalkarte.

  • Absage- und Übersiedlungsregelung für das Spiel auf dem See

    Karten der Kategorien 1plus, 1, 2, der Festspiel-Lounge und Premium-Tickets (Hauskarten) sind – bei Absage auf der Seebühne oder einer Spielzeit unter 90 Minuten – für die halbszenische Aufführung im Festspielhaus | Großer Saal gültig und werden nicht rückerstattet. Auf der Seetribüne nebeneinanderliegende Plätze können aufgrund der unterschiedlichen Reiheneinteilung im Festspielhaus | Großer Saal getrennt sein.

    Karten der Kategorie 3 – 7 (Seekarten) sind nur für die Aufführung auf der Seebühne gültig. Bei einer Verlegung der Aufführung in das Festspielhaus | Großer Saal erhalten Besitzer dieser Karten dann den Kartenwert voll rückerstattet bzw. können auf einen späteren Termin umtauschen, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. weniger als 60 Minuten gespielt worden ist.

    Die Aufführung auf der Seebühne ist eine Open-Air-Veranstaltung. Die besondere Atmosphäre der Seebühne wird von den Besuchern aus der ganzen Welt geschätzt. Der bei weitem überwiegende Anteil unserer Gäste ist gerne gewillt, ein gewisses Wetterrisiko mitzutragen. Die Bregenzer Festspiele sind daher bemüht, die Vorstellung auch bei zweifelhafter Witterung auf der Seebühne abzuhalten. Wir weisen darauf hin, dass gegebenenfalls auch bei Regen gespielt wird. Wir empfehlen unseren Gästen daher, warmer und regensicherer Kleidung den Vorzug zu geben. Wir bitten die Besucher auf Regenschirme zu verzichten, da diese die Sicht beeinträchtigen. Es kann auch zur Verzögerung des Beginns kommen.

  • Regenabsage | Regenrückerstattung

    Karten der Kategorien 1plus, 1, 2, der Festspiel-Lounge und Premium-Tickets (Aufdruck „gültig für Seebühne + Festspielhaus / keine Rückerstattung")
    sind für die halbszenische Vorstellung im Festspielhaus | Großer Saal gültig und sind von der Rückgabe bzw. vom Umtausch ausgeschlossen. Bei einer Verlegung der Aufführung in das Festspielhaus | Großer Saal befinden sich die Plätze der Kategorie 1 im Parkett, die Plätze der Kategorie 2 im Rang. Auf der Seetribüne nebeneinander liegende Plätze können aufgrund der unterschiedlichen Reiheneinteilung im Festspielhaus getrennt sein.

    Bitte beachten Sie, dass die Aufführung bis zu 90 Minuten auf der Seebühne stattfinden kann. Bei einer notwendigen Übersiedelung ins Festspielhaus werden Garderoben für ihre Regenkleidung breitgestellt.

    Karten der Kategorien 3 – 7 (Aufdruck: „gültig nur für die Seebühne")
    Umtauschmöglichkeiten (je nach Kartenverfügbarkeit):

    • an den Kassen im Ticket Center der Bregenzer Festspiele unter Vorlage der Originalkarten (bis Ende der Saison) oder telefonisch unter +43 5574 407 6.

    Rückgabemöglichkeiten:

    • das Formular für die Online-Rückerstattung finden Sie hier,
    • senden Sie uns Ihre Originalkarten inklusive Ihrer Bankverbindung (IBAN und BIC) per Post zu (ausgenommen print@home-Tickets)
    • Gäste, die ihre Karten über Karten über CTS Eventim oder Ö-Ticket bezogen bezogen haben, erhalten dort das Geld retour.
  • Öffentliche Führungen

    Tickets können telefonisch unter +43 5574 407 6, online oder direkt an der Tageskasse erworben werden. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige Buchung.​

    Aufgrund von Proben, Umbauarbeiten und Wettereinflüssen kann es zu Einschränkungen des Führungsprogramms kommen. Einschränkungen berechtigen nicht zur Rückgabe oder zum Umtausch der Karten. Tiere, mit Ausnahme von Hilfshunden mit entsprechender Bescheinigung, können nicht mitgenommen werden.

    Teilnahmebedingungen

    • Kinder bis 10 Jahre können kostenlos an der Führung teilnehmen, brauchen jedoch ein eigenes Ticket.
    • Die Seebühne darf ausschließlich mit festen, geschlossenen Schuhen ohne Absätze betreten werden. Dies dient zur eigenen Sicherheit und dem Schutz der Bühnenoberfläche. Die Bregenzer Festspiele behalten sich das Recht vor, Personen mit ungeeignetem Schuhwerk, den Zutritt auf die Seebühne zu verweigern. Eine Umbuchung oder Stornierung der Führungstickets aufgrund von ungeeignetem Schuhwerk ist nicht möglich. 
    • Die Mitnahme von Kinderwägen zur Führung ist nicht möglich. Aus sicherheitstechnischen Gründen gibt es keine Abgabestellen im Festspielhaus. 
    • Personen im Rollstuhl können an der Führung teilnehmen. Da die Seebühne nicht barrierefrei ist, gibt es auf der Hinterbühne einen Wartebereich für Personen im Rollstuhl.
  • Gruppenführungen

    Reservierung & Buchung

    Gruppenführungen können online, per E-Mail an ticket@bregenzerfestspiele.com oder telefonisch gebucht werden. Gruppenführungen für Kleingruppen (unter 20 Personen) können nur per E-Mail oder telefonisch gebucht werden. Durch die Übermittlung einer Reservierungsbestätigung wird die Buchung der Gruppenführung bei der Bregenzer Festspiele verbindlich und kann nur innerhalb der unten genannten Frist geändert, umgebucht oder storniert werden. Nach Rechnungsversand muss der offene Betrag innerhalb der Zahlungsfrist per Überweisung oder mit Kreditkarte bzw. am Tag der Gruppenführung bar vor Ort im Ticket Center der Bregenzer Festspiele beglichen werden. Die Gruppenführung wird nur durchgeführt, wenn die Führung bezahlt ist.

    Die Reservierungsbestätigung und eine Zahlungsbestätigung gelten als Ticket für die Gruppenführung.

    Stornierung | Umbuchung | Änderung

    Bis eine Woche (sieben Tage) vor dem gebuchten Termin kann je nach Verfügbarkeit die Personenanzahl geändert oder die Gruppenführung kostenfrei storniert oder umgebucht werden. Bitte beachten Sie den Optionstermin auf Ihrer Reservierungsbestätigung. Stornierungen, Umbuchungen oder Änderungen der Personenanzahl müssen immer per E-Mail an ticket@bregenzerfestspiele.com erfolgen. Bei nicht fristgerechter Rückmeldung wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Bei Verspätungen der Gruppe bis maximal 20 Minuten wird die Dauer der Gruppenführung entsprechend verkürzt. Verspätungen über 20 Minuten werden als Nichterscheinen bewertet. Die fakturierten Forderungen bleiben bestehen.
    Aufgrund von Proben, Umbauarbeiten und Wettereinflüssen kann es zu Einschränkungen des Führungsprogramms kommen. Einschränkungen berechtigen nicht zur Stornierung oder Umbuchung der Führung. 

    Preise

    Der Preis für Gruppen ab 20 Personen beträgt EUR 7,50 pro Person. Bei Kleingruppen unter 20 Personen wird ein Pauschalpreis von EUR 150 verrechnet. Gruppenführungen für Schulklassen und Jugendgruppen sind kostenlos, jedoch wird bei Nichterscheinen eine Gebühr von EUR 7,50 pro Person verrechnet.
     
    Kinder bis einschließlich 10 Jahre können kostenlos an Gruppenführungen teilnehmen, müssen jedoch angemeldet werden. Auch Begleitpersonen wie z. B. Lehrer, Reiseleiter oder Busfahrer können kostenlos an Gruppenführungen teilnehmen, müssen aber ebenfalls gemeldet werden.
    Die Kulturveranstaltungen der Bregenzer Festspiele sind aufgrund der Gemeinnützigkeit mit 10% Mehrwertsteuer zu belegen.

    Gruppengröße

    Die mögliche Gruppengröße hängt von den jeweiligen Verfügbarkeiten ab. Pro Guide können aus sicherheitstechnischen Gründen jedoch nur 25 Personen geführt werden. Deshalb wird die Gruppe ab der 26. Person getrennt und ein zusätzlicher Guide benötigt. Ist die Gruppe am Tag der Gruppenführung größer als 25 Personen, ohne dass dies gemeldet wurde, können nur 25 Personen an der Gruppenführung teilnehmen.
    Bei der Buchung muss die genaue Personenanzahl inklusive Begleitpersonen, wie z. B. Lehrer oder Reiseleiter, sowie Kinder angegeben werden. Aufstockungen sind nur nach Verfügbarkeit möglich.

    Teilnahmebedingungen

    • Die Seebühne darf ausschließlich mit festen, geschlossenen Schuhen ohne Absätze betreten werden. Dies dient zur eigenen Sicherheit und dem Schutz der Bühnenoberfläche. Die Bregenzer Festspiele behalten sich das Recht vor, Personen mit ungeeignetem Schuhwerk, den Zutritt auf die Seebühne zu verweigern. Eine Umbuchung oder Stornierung der Gruppenführungen oder einzelner Tickets aufgrund von ungeeignetem Schuhwerk ist nicht möglich. 
    • Die Mitnahme von Kinderwägen zur Gruppenführung ist nicht möglich. Aus sicherheitstechnischen Gründen gibt es keine Abgabestellen im Festspielhaus. 
    • Personen im Rollstuhl können an der Gruppenführung teilnehmen. Da die Seebühne nicht barrierefrei ist, gibt es auf der Hinterbühne einen Wartebereich für Personen im Rollstuhl. 
  • Zahlungsmodalitäten

    Kreditkarten-/Debitkartenzahlung

    Sie haben die Möglichkeit online, telefonisch und vor Ort im Ticket Center mit Kreditkarte (VISA, Mastercard, American Express) oder Debitkarte zu bezahlen. Der entsprechende Rechnungsbetrag wird über Ihr Kreditkarten- bzw. Bankkonto abgerechnet. Bitte beachten Sie, dass Sie für eine Online-Zahlung das 3D-Secure-Verfahren für Ihre Karte freigeschalten haben müssen. Nach erfolgreichem Abschluss der Zahlung schicken wir Ihnen umgehend die Tickets per E-Mail oder Post zu bzw. hinterlegen diese an der Abendkasse..

    Versandrechnung/Vorauszahlung

    Nach Bearbeitung Ihrer Bestellung erhalten Sie innerhalb weniger Tage eine Rechnung per Email oder Post zugestellt. Der angeführte Betrag muss innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist auf unser Konto eingelangt sein. Sollte der Betrag nicht fristgerecht bei uns eingehen, können wir die Aufrechterhaltung Ihrer Reservierung nicht garantieren. Die Zahlungsart Vorauszahlung ist aus zeitlichen organisatorischen Gründen nur bis vier Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung verfügbar.

    Sonstige Zahlarten

    Andere Zahlarten (Paypal, Scheck…) werden von Seiten der Bregenzer Festspiele nicht angeboten bzw. akzeptiert.

  • Ton- und/oder Bildaufnahmen

    Ton- und/oder Bildaufnahmen sind aufgrund des Urheberrechts und möglicher Störungen der Künstler sowie des Publikums nicht gestattet. Wir weisen darauf hin, dass bei Nichtbeachtung dieser Bestimmungen der Kartenbesitzer ohne Anspruch auf Rückerstattung von der Veranstaltung ausgeschlossen wird.

    Der Besucher erklärt sich mit Bildaufnahmen seiner Person und der damit verbundenen Verwertung in Form von Foto-, Fernseh- und Videoaufnahmen durch die Bregenzer Festspiele oder durch berechtigte Dritte einverstanden. Bei Fragen wenden Sie sich an unseren Publikumsservice beim Einlass.

  • Umplatzierung

    Die Bregenzer Festspiele behalten sich das Recht vor, Umplatzierungen vorzunehmen, wenn die gebuchten Plätze aus organisatorischen oder sicherheitstechnischen Gründen nicht genutzt werden können. Eine Umplatzierung erfolgt immer in der gleichen Preiskategorie oder es erfolgt ein Upgrade in eine bessere Kategorie.

  • Hausrecht

    Besuchern kann der Zutritt verweigert werden, wenn begründeter Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellung stören oder andere Besucher belästigen. Der Zutritt kann auch verweigert werden, wenn die Besucher in früheren Vorstellungen die Geschäftsbedingungen nicht eingehalten haben. Personen, die den Kartenverkauf behindern, insbesondere versuchen, Karten privat in den Räumen und auf dem Gelände der Bregenzer Festspiele anzubieten oder weiterzuverkaufen, können aus dem Haus bzw. vom Festspielgelände verwiesen werden. Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere Besucher belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Eintrittskarte haben.

    Mobilfunkgeräte, Pager und akustische Signalgeber aller Art dürfen nur im ausgeschalteten Zustand in die Spielstätten mitgenommen werden.

  • Rauchen

    Das Rauchen ist nur innerhalb der hierfür speziell gekennzeichneten Zonen erlaubt.

  • Tiere

    Tiere, mit Ausnahme von Hilfshunden mit entsprechender Bescheinigung, sind in den Spielstätten aus sicherheitstechnischen und feuerpolizeilichen Gründen nicht zugelassen.

  • Fundsachen

    Gegenstände aller Art, die im Festspielhaus gefunden werden, sind beim Portier abzugeben. Ebenso ist der Verlust von Gegenständen beim Portier T +43 5574 407 0 zu melden.

Stand: 28.09.2022