Rigoletto 2021

Giuseppe Verdi

Oper in drei Akten (1851)
Libretto von Francesco Maria Piave
nach Victor Hugos Le Roi s'amuse (1832)
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere 
22. Juli 2021 - 21.15 Uhr, Seebühne
Dauer 
ca. 2 Stunden
Rigoletto

PREMIERE
22. Juli 2021 - 21.15 Uhr

VORSTELLUNGEN
23., 24., 25., 27., 28., 29., 30. & 31. Juli – 21.15 Uhr
1., 3., 4., 6., 7., 8., 10., 11., 12., 13., 14., 15., 17., 18., 20., 21. & 22. August – 21.00 Uhr

Der riesige Clownskopf, dessen friedliches Gesicht sich in einen lüsternen Frauenverächter und eine schreiende Fratze verwandeln kann, der leuchtende Fesselballon, aus dem Gilda nach ihrer Liebesarie »Caro nome« entführt wird, der skrupellose wie verführerische Herzog mit seinem Gefolge aus wagemutigen Akrobaten – spektakuläre Bilder von Philipp Stölzls Inszenierung gingen seit der Premiere rund um die Welt. Der Opern- und Film-Regisseur macht Giuseppe Verdis packende Musik sichtbar und stellt Rigoletto als mitreißendes Drama auf die Seebühne, das zirkushaftes Treiben und inniges Kammerspiel vereint.

Als Hofnarr amüsiert sich Rigoletto über das freizügige Leben seines Herzogs, den er bei dessen Eroberungen unterstützt. Sein Lachen über den erzürnten Monterone, der seine Tochter durch den Herzog entehrt sieht, bleibt ihm jedoch im Hals stecken, als dieser Rigoletto verflucht. Rigoletto wird ohne sein Wissen zum Mittäter bei der Entführung seiner Tochter Gilda, die er zu Hause eingesperrt hält. Er hat einen Mörder beauftragt, um den egoistischen Liebschaften des Herzogs ein Ende zu bereiten. Doch als Rigoletto die verhüllte Leiche ins Wasser werfen möchte, hört er erneut das zynische Credo »La donna è mobile« und bangt um das Leben seiner Tochter …

Der Regisseur und Bühnenbildner Philipp Stölzl wurde durch Musikvideos für Rammstein und Madonna bekannt und drehte Filme wie Nordwand, Der Medicus, Winnetou und zuletzt die Schachnovelle, ab 2021 im Kino zu sehen. Für Ich war noch niemals in New York wurde ihm 2019 der Sonderpreis des Deutschen Filmpreises verliehen. Als Opernregisseur bei den Salzburger Festspielen, am Theater an der Wien sowie an den Staatsopern in Berlin, Dresden und München gefeiert, geht für ihn mit der Inszenierung von Rigoletto auf der Seebühne ein lang gehegter Traum in Erfüllung.

Musikalische Leitung Enrique Mazzola, Daniele Squeo
Inszenierung Philipp Stölzl
Bühne Philipp Stölzl, Heike Vollmer
Kostüme Kathi Maurer
Licht Georg Veit, Philipp Stölzl
Stunt- und Bewegungsregie Wendy Hesketh-Ogilvie
Mitarbeit Regie Philipp M. Krenn
Chorleitung Lukáš Vasilek | Benjamin Lack
Dramaturgie Olaf A. Schmitt

Besetzung

Wired Aerial Theatre

Bregenzer Festspielchor
Prager Philharmonischer Chor

Bühnenmusik in Kooperation mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium

Wiener Symphoniker​

Die Besetzung des jeweiligen Abends finden Sie ab Juli 2021 hier.

Preise und Sitzplan
Sitzplan 2019

Preise (Sonntag bis Donnerstag)

Festspiel-Lounge: EUR 358* | Premium Ticket: EUR 258*
1. Kategorie: EUR 144* | 2. Kategorie: EUR 133* | 3. Kategorie: EUR 114 | 4. Kategorie: EUR 88 | 5. Kategorie: EUR 67 | ​6. Kategorie: EUR 52 | 7. Kategorie: EUR 30

Preise (Freitag)

Festspiel-Lounge: EUR 368* | Premium Ticket: EUR 268*
1. Kategorie: EUR 154* | 2. Kategorie: EUR 143* | 3. Kategorie: EUR 124 | 4. Kategorie: EUR 98 | 5. Kategorie: EUR 77 | ​6. Kategorie: EUR 62 | 7. Kategorie: EUR 40

Preise (Samstag)

Festspiel-Lounge: EUR 378* | Premium Ticket: EUR 278*
1. Kategorie: EUR 164* | 2. Kategorie: EUR 153* | 3. Kategorie: EUR 134 | 4. Kategorie: EUR 108 | 5. Kategorie: EUR 87 | ​6. Kategorie: EUR 72 | 7. Kategorie: EUR 50

* gültig für See + Festspielhaus / keine Rückerstattung

Absage- und Umtauschregelung

Die Bregenzer Festspiele sind bemüht, die Vorstellung auf der Seebühne abzuhalten und weisen darauf hin, dass gegebenenfalls auch bei Regen gespielt wird bzw. es zur Verzögerung des Beginns kommen kann. Wir empfehlen allen unseren Gästen daher, warmer und regensicherer Kleidung den Vorzug zu geben, auf Regenschirme aber zu verzichten, da diese die Sicht beeinträchtigen. Das Spiel auf dem See wird ohne Pause gespielt.  

Karten der Kategorien 1, 2, der Festspiel-Lounge und Premium-Tickets

mit dem Aufdruck "gültig für See + Festspielhaus / keine Rückerstattung" sind bei Absage oder einer Spielzeit der Seeaufführung unter 90 Minuten für die halbszenische Aufführung im Festspielhaus gültig und werden nicht rückerstattet. Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus befinden sich die Plätze der Kategorie 1 im Parkett, die Plätze der Kategorie 2 im Rang. Auf der Seetribüne nebeneinander liegende Plätze können aufgrund der unterschiedlichen Reiheneinteilung im Festspielhaus getrennt sein.

Karten der Kategorien 3 bis 7

mit dem Aufdruck "gültig nur für die Seebühne" sind nur für die Aufführung auf der Seebühne gültig. Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus erhalten Besitzer dieser Karten dann den Kartenwert rückerstattet bzw. können auf einen späteren Termin umtauschen, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. weniger als 60 Minuten gespielt worden ist.

Mehr Interessantes

einfuehrung.jpg
einfuehrung.jpg
Einführungsvortrag: Erhalten Sie exklusive Einblicke am Tag der Aufführung im Festspielhaus.

Erhalten Sie exklusive Einblicke am Tag der Aufführung im Festspielhaus.

Weiterlesen
einfuehrung.jpg
Einführungsvortrag: Erhalten Sie exklusive Einblicke am Tag der Aufführung im Festspielhaus.

Erhalten Sie exklusive Einblicke am Tag der Aufführung im Festspielhaus.

einfuehrung.jpg
Einführungsvortrag: Erhalten Sie exklusive Einblicke am Tag der Aufführung im Festspielhaus.

Erhalten Sie exklusive Einblicke am Tag der Aufführung im Festspielhaus.

Führung - Seebühne
Führung - Seebühne
Führungen

Blick hinter die Kulissen

Eine spannende Reise ins Innere der Bregenzer Festspiele.

Weiterlesen
Führung - Seebühne
Führungen

Blick hinter die Kulissen

Eine spannende Reise ins Innere der Bregenzer Festspiele.

Führung - Seebühne
Führungen

Blick hinter die Kulissen

Eine spannende Reise ins Innere der Bregenzer Festspiele.