Musik & Poesie

Seestudio

Vorstellungen & Karten

Im Zusammenspiel von Kammermusik und Literatur eröffnet das Festspielprogramm überraschende Blickwinkel.

  • Schmetterlingseffekte | 24. Juli 2022

    24. Juli 2022 - 19.30 Uhr, Seestudio

    Melodien und Literatur aus Japan

    Das Spiel auf dem See folgt in diesem Jahr der Geschichte der Geisha Cio-Cio-San, genannt Madame Butterfly, in ein imaginiertes Japan, in eine vermeintlich exotische Welt des Anderen. Wie aber sehen Künstlerinnen vor Ort auf das Kaiserreich im Pazifischen Ozean, welche Erzählungen und Melodien haben dort ihr zu Hause? In Schmetterlingseffekte präsentieren Mitglieder des Ensemble Modern Musik japanischer Komponistinnen wie Malika Kishino und Yu Kuwabara – verwoben mit zeitgenössischer Literatur. Klang- und Fantasiewelten Japans – nur einen Flügelschlag entfernt.

    Mitglieder des Ensemble Modern
    Lesung Miki Sakamoto

    Werke von Malika Kishino, Yu Kuwabara u. a.

    PREIS EUR 28

  • Innenwelten | 31. Juli 2022

    31. Juli 2022 – 19.30 Uhr, Seestudio

    Lieder und Gedichte mit Marlis Petersen, Stephan Matthhias Lademann und Ulrich Reinthaller

    Wer ein Konzert mit Marlis Petersen besucht, darf alles außer Routine erwarten. Die für ihre einzigartige Stimme und intensive Bühnenpräsenz weltweit gefeierte Sopranistin ist eine Ausnahmeerscheinung. Im Programm Innenwelten führt sie uns mit Liedern von Franz Schubert bis Richard Strauss und von Gabriel Fauré bis Henri Duparc dorthin, wo Gedanken, Begierden, Wünsche und Gefühle entstehen – in die entlegenen Welten des Seins. Vertieft und bereichert werden diese musikalischen Streifzüge durch literarische Texte, die über Epochen und Genres hinweg der Frage nach der Beschaffenheit unserer Existenz nachspüren. Es liest der bekannte Theater- und Filmschauspieler Ulrich Reinthaller.

    Gesang Marlis Petersen
    Klavier Stephan Matthias Lademann
    Erzähler Ulrich Reinthaller

    PREIS EUR 28

  • Fly Ganymed | 7. August 2022

    7. August 2022 – 19.30 Uhr, Seestudio

    Eine musikalische Lesung mit Nikolaus Habjan und Kyrre Kvam

    Ein neunjähriger Junge flieht vor dem Krieg. Er muss sein Dorf verlassen und wird von seinem Großvater einem Schlepper übergeben. In einem Pipeline-Rohr auf einem LKW versteckt, tritt er eine gefährliche Reise an. Unberechenbarkeit, Gefahren und Willkür begleiten ihn. Aber ganz allein ist er nicht. Denn in seinem Versteck ist noch ein anderes Flüchtlingskind, ein älteres Mädchen, das viel weiß und keine Angst hat. Gemeinsam finden sie Halt in Erinnerungen an Orte und Menschen aus der Heimat.

    Nikolaus Habjan liest diese bewegende Flüchtlingsgeschichte, die der österreichische Schriftsteller Paulus Hochgatterer aus der Sicht eines Kindes geschrieben hat. Musikalisch begleitet wird er von Kyrre Kvam, der in eigenen Kompositionen die folgenschwere Reise des Protagonisten rahmt.

    Erzähler Nikolaus Habjan
    Musik Kyrre Kvam

    PREIS EUR 28

Mehr Interessantes