Carmen

Georges Bizet

Oper in vier Akten (1875)
Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy
nach der Novelle von Prosper Mérimée
In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere 
19. Juli 2017 - 21.15 Uhr, Seebühne
Carmen

Sie wird von allen begehrt und fasziniert die Wachsoldaten in ihrem Alltag zwischen Rauchen und Kartenspielen: Carmen. Eigentlich soll der Soldat Don José sie nach einer Auseinandersetzung verhaften, doch sie wickelt ihn um den Finger. Für seine Schwäche wird er verhaftet, kommt aber schnell wieder frei. Die Blume, die Carmen ihm zugeworfen hat, versteht er als Zeichen ihrer Liebe und träumt von einer gemeinsamen Zukunft, wofür er sogar seine Stellung aufs Spiel setzt. Er verschanzt sich mit ihrer Schmugglerbande, überhört Micaëlas mahnende Worte und sieht sich selbst dem stolzen Stierkämpfer Escamillo überlegen. Dieser hat aber längst Carmen erobert und bringt Don Josés Eifersucht zum Rasen...

Georges Bizets mitreißende Musik mit ihren spanisch anmutenden Klängen eroberte die Welt: Carmens Habanera und Seguidilla sind ebenso wie Escamillos Couplet in aller Ohren. Für die erfolgreichste Oper des französischen Komponisten entwirft die britische Künstlerin Es Devlin das Bühnenbild im Bodensee. In ihren Kulissen traten Popstars wie Adele, U2, Take That, Pet Shop Boys und Kanye West auf. Gemeinsam mit dem Regisseur Kasper Holten, Intendant des Londoner Royal Opera House, arbeitete sie bereits an den Opernhäusern in Helsinki und Kopenhagen, im Theater an der Wien und am Royal Opera House Covent Garden.

Für den dänischen Regisseur handelt diese "Oper über Schicksal und Besessenheit" von "zwei Menschen, die als Außenseiter behandelt werden, deren Wege sich kreuzen und die sich in einer leidenschaftlichen, aber ungesunden Beziehung aneinander klammern."

Musikalische Leitung Paolo Carignani | Jordan de Souza
Inszenierung Kasper Holten
Bühne Es Devlin
Kostüme Anja Vang Kragh
Licht Bruno Poet
Video Luke Halls
Ton Gernot Gögele | Alwin Bösch
Chorleitung Lukáš Vasilek | Benjamin Lack
Chorleitung Kinderchor Wolfgang Schwendinger
Choreographie Signe Fabricius
Stuntchoreographie Ran Arthur Braun
Dramaturgie Olaf A. Schmitt

Besetzung

Carmen Gaëlle Arquez | Lena Belkina | Annalisa Stroppa
Don José Daniel Johansson | Martin Muehle | Arnold Rawls
Escamillo Andrew Foster-Williams | Scott Hendricks | Kostas Smoriginas
Micaëla Cristina Pasaroiu | Melissa Petit | Elena Tsallagova
Frasquita Jana Baumeister | Soniá Grané
Mercédès Marion Lebègue | Judita Nagyova
Zuniga Yasushi Hirano | Sébastien Soulès
Moralès Rafael Fingerlos |Wolfgang Stefan Schwaiger
Remendado István Horváth | Peter Marsh
Dancaïro Adrian Clarke | Dariusz Perczak

Stuntmen | Tänzer | Statisten
Bregenzer Festspielchor
Prager Philharmonischer Chor
Kinderchor der Musikmittelschule
Bregenz-Stadt
Wiener Symphoniker

Preise und Sitzplan

 

 

Sitzplan See 17

 

Preise (Sonntag bis Donnerstag)

Festspiel-Lounge: EUR 325* | Premium Ticket: EUR 230*
1. Kategorie: EUR 130* | 2. Kategorie: EUR 120* | 3. Kategorie: EUR 105 | 4. Kategorie: EUR 85 | 5. Kategorie: EUR 65 | ​6. Kategorie: EUR 50 | 7. Kategorie: EUR 30

Preise (Freitag)

Festspiel-Lounge: EUR 335* | Premium Ticket: EUR 240*
1. Kategorie: EUR 140* | 2. Kategorie: EUR 130* | 3. Kategorie: EUR 115 | 4. Kategorie: EUR 95 | 5. Kategorie: EUR 75 | ​6. Kategorie: EUR 60 | 7. Kategorie: EUR 40

Preise (Samstag)

Festspiel-Lounge: EUR 345* | Premium Ticket: EUR 250*
1. Kategorie: EUR 150* | 2. Kategorie: EUR 140* | 3. Kategorie: EUR 125 | 4. Kategorie: EUR 105 | 5. Kategorie: EUR 85 | ​6. Kategorie: EUR 70 | 7. Kategorie: EUR 50

* gültig für See + Festspielhaus / keine Rückerstattung

Absage- und Umtauschregelung

Die Bregenzer Festspiele sind bemüht, die Vorstellung auf der Seebühne abzuhalten und weisen darauf hin, dass gegebenenfalls auch bei Regen gespielt wird bzw. es zur Verzögerung des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen kann. Wir empfehlen allen unseren Gästen daher, warmer und regensicherer Kleidung den Vorzug zu geben, auf Regenschirme aber zu verzichten, da diese die Sicht beeinträchtigen. Das Spiel auf dem See wird ohne Pause gespielt.  

Karten der Kategorie 1, 2, der Festspiel-Lounge und Premium-Tickets

mit dem Aufdruck "gültig für See + Festspielhaus / keine Rückerstattung" sind bei Absage oder einer Spielzeit der Seeaufführung unter 90 Minuten für die halbszenische Aufführung im Festspielhaus gültig und werden nicht rückerstattet. Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus befinden sich die Plätze der Kategorie 1 im Parkett, die Plätze der Kategorie 2 im Rang. Auf der Seetribüne nebeneinander liegende Plätze können aufgrund der unterschiedlichen Reiheneinteilung im Festspielhaus getrennt sein.

Karten der Kategorie 3 bis 7

mit dem Aufdruck "gültig nur für die Seebühne" sind nur für die Aufführung auf der Seebühne gültig. Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus erhalten Besitzer dieser Karten dann den Kartenwert rückerstattet bzw. können auf einen späteren Termin umtauschen, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. weniger als 60 Minuten gespielt worden ist.

Mehr Interessantes